Aus BioLektors Notizenbuch

Allerley Wundersames aus Biologie und Sprache

(Klicken auf den Titel öffnet jeweils den kompletten Artikel.)

Monatsarchiv für Januar 2009

DOCX-Dateien öffnen auch ohne WORD 2007

Bis einschließlich WORD 2003 speicherte WORD Texte mit der Dateinamenerweiterung DOC. Mit Office 2007 hat Microsoft jedoch neben einer neuen Benutzeroberfläche auch neue (auf XML basierende) Dateiformate eingeführt. Aus DOC wurde DOCX. WORD 2007 ist abwärtskompatibel, d. h. es lassen sich weiterhin ältere Dokumente im DOC-Format öffnen. Umgekehrt wird es schwieriger, da Rechner ohne WORD […]

28. Januar 2009 ♦ Rubrik(en): Werkzeuge4 Kommentare »»»

Rechtschreibung in Bewerbungsunterlagen

Man schreibt zwar selbst Lebensläufe heute nicht mehr von Hand und der PC unterstützt bei Gestaltung und Korrektur, dennoch schleichen sich gern Fehler in die Dokumente einer Bewerbung. Dies hat mitunter sehr ärgerliche Folgen. Denn laut Angaben von Personalexperten können schon falsch geschriebenen Wörter, Vertipper oder Kommafehler zu einer Absage führen. Selbst wenn die Qualifikationen […]

27. Januar 2009 ♦ Rubrik(en): Redaktion & Lektorat1 Kommentar »»»

Verdampfende Lesemittel?

Heute was Nettes aus der Reihe „Die schönsten Verschreiber“: Mir zugespielt von einem Kollegen (danke Ulrich) wurde der Artikel „Öko-Tinte für die Industrie“, in dem es um ökologisch und gesundheitlich unbedenkliche Druckertinte geht. Und schon wieder haben wir einen neuen Begriff gelernt: Lesemitteldämpfe. Lösemittel nennt man flüchtig, wenn sie leicht verdunsten. Diese flüchtigen Lösemitteldämpfe kennt […]

15. Januar 2009 ♦ Rubrik(en): Sprache »»» Beitrag kommentieren

Artenschutz für Gummiadler, Amtsschimmel und Bandsalat

Bedrohte Arten, da denkt man an das Java-Nashorn und den Sumatra-Tiger, Frauenschuh oder Schachblume. Doch auch Wörter können zu sogenannten Archaismen werden und ins Vergessen geraten. Als mehr oder weniger tragische Beispiele für gefährdete Arten im deutschen Sprachbiotop gelten z.B. der Amtsschimmel, der Gummiadler und der Backfisch. Auch Drahteseln, Karbolmäusen und Mauerspechten begegnet man immer […]

12. Januar 2009 ♦ Rubrik(en): Science & Fun, Sprache »»» Beitrag kommentieren

Biologie in Zahlen

Wussten Sie schon, dass ein Flamingo 19 Halswirbel hat? Oder dass Buchfinken bis zu 29 Jahre alt werden können? Würden Sie gern wissen, wie weit der Sandbüchsbaum seine Samen schleudert? Oder wie lange eine Zellteilung dauert? Oder wie schnell Augenbrauen wachsen? All dies und noch viel mehr erfahren Sie in dem Tabellenwerk „Biologie in Zahlen“. […]

9. Januar 2009 ♦ Rubrik(en): BioLOGie »»» Beitrag kommentieren

Lange Texte in Word markieren

Lange Texte lassen sich oft schlecht markieren, da der Bildschirm zu schnell scrollt. Sehr komfortabel geht es hingegen mit der Funktion „Markierung erweitern“: Stellen Sie den Cursor an den Anfang des Bereiches. Drücken Sie die Taste F8, um in den Markierungsmodus zu schalten. In der Statuszeile sehen Sie, dass der Erweiterungsmodus aktiv ist („ERW“). Blättern […]

7. Januar 2009 ♦ Rubrik(en): Redaktion & Lektorat1 Kommentar »»»

Wie viele Zeichen kennt Ihr Computer?

Das Alphabet (bzw. unser Alphabet) hat 26 Buchstaben. Plus Umlaute, Zahlen Satzzeichen, Rechensymbole und Sonderzeichen für Euro oder Mail-Adressen kommt man auf etwa 50 Zeichen, die man im Alltag beim Schreiben regelmäßig verwendet. Ihr Rechner kennt jedoch noch viele Zeichen mehr. Wer bereits mit unterschiedlichen Schriftarten in WORD oder anderen Programmen zur Textverarbeitung herumgespielt hat, […]

  • Blog durchsuchen