Aus BioLektors Notizenbuch

Allerley Wundersames aus Biologie und Sprache

(Klicken auf den Titel öffnet jeweils den kompletten Artikel.)

Monatsarchiv für September 2010

Die Lichtgeschwindigkeit messen mit Brot und Margarine – Naturwissenschaften in der Schule

Heute mal etwas für Lehrer. Und Schüler. Und Eltern. Und Studenten. Und alle an Biologie, Chemie, Physik, Mathematik, Erdkunde, Ingenieurwesen und Medizin Interessierte. Eines der interessantesten Internetangebote zum Lehren und Lehren der Naturwissenschaften: Science in School. Sie finden dort vergleichsweise neue Informationen aus Forschung und Wissenschaft. Diese werden – oft recht geschickt und kreativ – […]

30. September 2010 ♦ Rubrik(en): BioLOGie, Science & Web »»» Beitrag kommentieren

Linien erzeugen in WORD-Dokumenten

Viele wissen, wie man in WORD ganz einfach Linien erzeugen kann, nämlich mit dem Unterstrich: SHIFT + Bindestrich Was viele nicht wissen, es geht noch komfortabler: Unterstreichen aktivieren per Klick auf das Icon oder per STRG + SHIFT + U, dann mit dem Tabulator (Pfeiltaste) Striche in gewünschter Anzahl und Länge setzen. Die zweite Methode […]

29. September 2010 ♦ Rubrik(en): Redaktion & Lektorat1 Kommentar »»»

Schreckliche deutsche Sprache

Dass Deutsch nicht leicht zu lernen ist, hört man oft. Doch niemand hat dies so gekonnt und humorvoll geschildert wie Mark Twain, der Autor der Abenteuer von Tom Sawyer und Huckleberry Finn. Neulich im Strandbad fand ich endlich die Muße (nicht: Muse), seinen berühmten Aufsatz „The Awful German Language“ in Ruhe zu lesen. Herrlich, auch […]

28. September 2010 ♦ Rubrik(en): Sprache3 Kommentare »»»

Einzigartig, skurril und zotenfrei: Die kuriosesten Buchtitel

Schade. Vor lauter Urlaub und Meer und Heide und Straßenfesten habe ich die Abstimmung verpasst. Gewählt wurde der kurioseste Buchtitel des Jahres 2010. Prämiert wird er auf der Frankfurter Buchmesse. Diese sympathische Abstimmung kommt aus England und wird hierzulande seit 2008 durchgeführt. Gesucht wird in diesem Wettbewerb nicht die gezielte Komik oder die „witzigste“ Zote, […]

28. September 2010 ♦ Rubrik(en): ohne Kategorie »»» Beitrag kommentieren

Glückspille = Hirndoping = Brain Food?

Smart Drugs, pychic energizer, Brain Food … es fällt auf, wie sich die Begriffe wandeln. Klingt Neuro-Enhancement oder gar kosmetische Neurologie nicht ganz anders als Aufputschmittel oder Psychodroge? Was verrät die Sprache über die Intentionen des Sprechers? Und was unterscheidet die neuen (bzw. gar nicht so neuen) Glückspillen von Psychopharmaka? „Hirndoping ist die missbräuchliche Anwendung […]

1. September 2010 ♦ Rubrik(en): ohne Kategorie »»» Beitrag kommentieren

  • Blog durchsuchen