Aus BioLektors Notizenbuch

Allerley Wundersames aus Biologie und Sprache

(Klicken auf den Titel öffnet jeweils den kompletten Artikel.)

Sinnwidrige Silbentrennung und uran-ständige Promotion

Mag sein, dass eine optimale Silbentrennung nicht immer möglich ist, wenn man auf beengtem Raum keinen Anschlag zu verschenken hat. Bei drei Dutzend Anschlägen pro Zeile im Kolumnensatz einer Zeitung (Beispiel aus der ZEIT vom 11.09.08) sind Kompromisse unvermeidlich. In einer Bachelor-, Master- oder Diplomarbeit jedoch würde ich eine derart ungeschickte Silbentrennung als Fehler ansehen, […]

12. November 2008 ♦ Rubrik(en): Redaktion & Lektorat »»» Beitrag kommentieren

Tausenderpunkt und Dezimalkomma

Man stößt immer wieder auf den Hinweis, zuletzt habe ich ihn im (sehr empfehlenswerten) Englisch-Blog gelesen: Punkt und Komma als Dezimaltrennzeichen und als Tausendertrennzeichen werden im Deutschen genau „umgekehrt“ verwendet wie im Englischen. Hierzulande kennzeichnet ein Komma den Wechsel vom ganzzahligen Teil einer Zahl zum gebrochenen Teil, den sogenannten Nachkommastellen, während im Englischen an gleicher […]

28. Oktober 2008 ♦ Rubrik(en): Redaktion & Lektorat, Sprache1 Kommentar »»»

Diplom-, Bachelor- oder Masterarbeit online vermarkten?

Die Onlinevermarktung von Diplomarbeiten und vergleichbaren Werken (Bachelor, Master, Dissertation) hat in den letzten Jahren stetig zugenommen. Auf diversen Plattformen wird bereits mit Zehntausenden wissenschaftlicher Werke gehandelt. Verständlich ist der Wunsch, nach all der Schufterei und Schreiberei mit einer Diplomarbeit Geld zu verdienen, statt dass diese im Instituts-Archiv verstaubt. Ein dem Aufwand angemessenes Autorenhonorar dürfte […]

22. September 2008 ♦ Rubrik(en): Science & PR, Science & Web1 Kommentar »»»

Zahlen zu Wörtern …

Im Beitrag Zahlen als Ziffern oder ausgeschrieben? hatte ich es bereits kurz erwähnt, mit einem Schalter lassen sich in WORD Zahlen in Wörter umwandeln. (\*Grundtext für WORD 97, \*Cardtext ab WORD 2000) Wie funktioniert das? Man erstellt per (STRG + F9) ein Feld und gibt zwischen die Klammern ein Gleichheitszeichen ein, dann die gewünschten Zahl […]

8. September 2008 ♦ Rubrik(en): Mathematik, Redaktion & Lektorat »»» Beitrag kommentieren

Heißt es „das Virus“ oder „der Virus“?

Ursprünglich war das Virus (der Krankheitserreger) zwar sächlich, aber insbesondere mit der Bedeutungserweiterung hin zu Computerviren hat sich im allgemeinen Sprachgebrauch der Virus, also die männliche Form, durchgesetzt. Laut dem aktuellen DUDEN sind beide Varianten möglich und richtig. Die Biester sind offenbar selbst als Wort noch wandelbar, nur weiblich sind sie bisher auf jeden Fall […]

29. August 2008 ♦ Rubrik(en): BioLOGie, Redaktion & Lektorat, Sprache6 Kommentare »»»

Abkürzungen am Satzanfang vermeiden

Es ist kein Fehler i. e. S., aber doch eine Ungeschicklichkeit, die ich in Diplomarbeiten und anderen Texten immer wieder markiere. Ansonsten abgekürzte mehrteilige Phrasen wie „u. a.“ oder „i. d. R.“ sollten am Beginn eines neuen Satzes besser ausgeschrieben werden. Eine Besonderheit stellen allerdings einige in den Naturwissenschaften ausschließlich in der abgekürzten Form verwendete […]

16. August 2008 ♦ Rubrik(en): Redaktion & Lektorat, Sprache »»» Beitrag kommentieren

Zahlen als Ziffern oder ausgeschrieben?

Immer wieder werde ich gefragt, ob und wann und welche Zahlen als Ziffern oder mit Buchstaben ausgeschrieben werden müssen. Einfache Antwort: Müssen muss man gar nix. Eine früher geltende Regel, Zahlen von 1 bis 12 in Buchstaben und ab 13 in Ziffern zu schreiben, hat längst keine Bedeutung mehr, man kann heute schreiben, wie man […]

11. August 2008 ♦ Rubrik(en): Redaktion & Lektorat, Sprache »»» Beitrag kommentieren

Strich ist nicht gleich Strich

Ein häufiger Fehler, auf den ich heute beim Korrekturlesen von Dokumenten zu einem Workshop gestoßen bin: Die Verwechslung vom (kurzen) Binde- bzw. Trennstrich mit dem längeren Gedankenstrich. In etwa jeder zweiten Diplomarbeit finde ich entweder nur einen einzigen Strichtyp für die verschiedensten Anwendungen oder längere und kürzere Striche sind bunt gemischt und wechseln einander ohne […]

10. Juli 2008 ♦ Rubrik(en): Redaktion & Lektorat1 Kommentar »»»

Neu am Bodensee

Gestern war GEO-Tag der Artenvielfalt. Auch in Konstanz entdeckten und bestimmten Biologen und Naturfreunde in einem festgelegten Gebiet am Stadtrand eine Vielzahl von Tieren und Pflanzen. Gregor Schmitz, der Leiter des hiesigen Botanischen Gartens, stellte die Listen der gefundenen Arten zum Abschluss der Veranstaltung kurz vor. Unter anderem wurde eine Schneckenart entdeckt, die laut Expertenmeinung […]

15. Juni 2008 ♦ Rubrik(en): BioLOGie »»» Beitrag kommentieren

Die Tücken des Grad-Zeichens

Vermeintlich simple Dinge in Rechtschreibung, Typografie und Textverarbeitung stellen sich manchmal als recht trickreich und fehlerträchtig heraus. Die korrekte Verwendung des Gradzeichens ist dafür ein gutes Beispiel. Hier die wichtigsten Regeln: Bei Temperaturangaben folgt nach dem Zahlenwert ein Zwischenraum (Leerzeichen), dann kommt das Gradzeichen, dann folgt ohne Zwischenraum die abgekürzte Skalenbezeichnung, also 25 °C oder […]

13. Juni 2008 ♦ Rubrik(en): Redaktion & Lektorat2 Kommentare »»»

Sauber getrennt

Sie kann so wichtig sein: Eigelb und Eiweiß für leckeres Tiramisu, Inhalt und Layout für elegantes Webdesign. Doch was dem Konditor und CSS-Profi leicht von der Hand geht, ist für Software (Textverarbeitung, Desktop-Publishing) immer noch ein Problem: die saubere Trennung. Wortbestandteile in einer sinnvollen Art und Weise voneinander zu scheiden, das bedarf des Verständnisses von […]

5. Mai 2008 ♦ Rubrik(en): Redaktion & Lektorat1 Kommentar »»»

Nächste Einträge »»»

  • Blog durchsuchen