Biologie Klausur lernen: Meine Tipps!

 

 

Beim Biolektoren bist du natürlich genau richtig, wenn du dich auf die nächste Bioklausur vorbereiten möchtest. Gute Noten sind in der Tat sehr wichtig, um dir eine vielversprechende Zukunft zu bieten. Wenn es um das Thema Biologie Klausur lernen geht, werde ich dir im Rahmen dieses Ratgebers gerne ein paar Tipps mit auf den Weg geben. Laien auf diesem Gebiet der Naturwissenschaften würden sagen, dass es in Bio schlichtweg ums Auswendiglernen geht.

 

In dieser bösen Nachrede steckt allerdings wahrlich ein großes Korn an Wahrheit. Wenn ich mich an meine Bioklausuren zurückerinnere, waren die Aufgaben, die durch pures Auswendiglernen gelöst werden konnten, etwa 60 – 80 % der gesamten Biologieklausur. Also in der Tat der überwiegende Anteil der Klassenarbeit! Für die Biologie Klausur lernen: Wie sollst du das nur packen, wenn du kein gutes Gedächtnis hast?

 

Freilich gebe ich dir gerne ein paar Hinweise mit auf den Weg. Zunächst solltest du ermitteln, ob du zu den visuellen oder audiotiven Lernen gehört. Sprich, manche Schüler lernen besser durchs Anschauen, Aufschreiben und Durchlesen und andere hingegen durch das Sprechen und Hören. Gerade wenn du der audiotive Typ bist, kann ich dir einen hervorragenden Tipp zum Thema Bio Lernen mit auf den Weg geben.

 

Biologie Klausur lernen: Mit Sprachaufnahme nebenbei pauken

 

Auf Spaziergängen nebenbei den Stoff anhören! Wie soll das gehen, fragst du dich jetzt? Wie soll dir das beim Lernen für die Bio-Klausur weiterhelfen? Indem du deine Zeit effizient nutzt! Wenn du mit dem Hund spazieren gehst oder dich generell auf längeren Wegen befindest, solltest du anfangen, deine Zeit besser zum Lernen zu nutzen. Wenn du dir nämlich den potentiell gefragten Stoff für die Bioklausur in eine MP3-Aufnahme einsprichst, kannst du sie dir unterwegs anhören und somit lernen, wenn es andere nicht können.

 

Das nenne ich eine effektive Lernstrategie für die Bio-Klassenarbeit! Du brauchst auch kein besonders hohes technisches Know-How dafür. Ein Mikrofon für den Computer oder Laptop ist für diese Strategie in der Tat von Nöten, aber viel kosten tut diese Ausrüstung heute nicht mehr. Biologie Klausur lernen: Einfach unterwegs die Informationen einverleiben! Besonders in einer ruhigen Umgebung, bei einem Spaziergang in Mitten der Natur dürfte dies auf effektive Art und Weise umsetzbar sein.

 

Achte auch darauf, dass die Tonaufnahmen nicht zu lange werden. Maximal 20 Minuten sollten sie dauern, und du musst sie gut strukturieren, sonst verlierst du schnell den Überblick. Wenn du es aber richtig machst, hast du es buchstäblich irgendwann im Hinterkopf, was die wichtigsten Informationen für die Bio-Arbeit anbetrifft. Aber natürlich müssen wir im Hinblick auf das Lernen zur Biologie-Klausur auch noch über den visuellen Typen sprechen.

 

Je mehr Wiederholungen, desto besser prägst du dir den Stoff ein!

 

Hier heißt es ganz klar: Aufschreiben und lernen. Wieder und wieder und wieder. Tipps zum Biologie Klausur lernen: Wie lange soll das dauern? Bis du dir den Großteil des Stoffes eingeprägt hast! Ich kann nachvollziehen, dass du dich dadurch überfordert fühlst, besonders wenn du ein Gymnasium als schulische Einrichtung besuchst. Hier scheinen die Aufgaben und Pflichten regelrecht auf dich hineinzuhageln.

 

Das Zeitmanagement beim Lernen in der Abizeit ist ebenfalls eine enorm wichtige Voraussetzung. Hobbys und Leidenschaften musst du während dieser Lebensperiode in der Tat hinten stehen lassen. Aber hier soll es ja auch hauptsächlich um das Thema Biologie Klausur lernen gehen. Auf jeden Fall hoffe ich als Biolektor sehr, dir ein paar nützliche Tipps mit auf den Weg geben zu haben. Ich drücke dir die Daumen für deine Bioarbeit!