Tomatenstauden im Garten anpflanzen: Mein Tipps

 

 

Ein Garten muss in der Tat nicht immer nur zur Zierde erschaffen und gepflegt werden. Viele Menschen sind bereits dabei, ihr eigenes Stück Grün praktisch zu nutzen. Eigene Tomaten anbauen zählt zum Glück zu keiner besonders schwierigen Aufgabe, weswegen selbst Anfänger der Gartenleidenschaft häufig zu diesem Gemüse greifen. In diesem Ratgeberartikel möchte ich ein paar Tipps und Hinweise rund um das rote Glück im eigenen Garten verfassen.

 

Tomaten im eigenen Garten anpflanzen: Wenn du das einmal hinter dir gebracht hast, dann wirst du von dem Wissen Jahr für Jahr profitieren können. Übrigens benötigst du nicht einmal einen eigenen Garten, um in den tomatigen Genuss zu kommen. Auch auf dem Balkongarten lassen sich die eigenen Tomaten auf hervorragende Art und Weise züchten. Auf der anderen Seite habe ich die Erfahrung gemacht, dass es den Tomatenpflanzen in der Tat gut tut, wenn sie einiges an freien Platz zum Wachsen zur Verfügung haben.

 

Tomaten im Garten anpflanzen: Je größer das Beet, desto besser. Was gibt es bei der Aussaat weiteres zu beachten? Meiner Ansicht nach ist der ideale Zeitpunkt, um die Tomatenstauden in den Boden zu bekommen, der Mai. Hier ist die Wahrscheinlichkeit sehr gering, dass eine kalte Witterung dem eigenen Garten einen dicken Strich durch die Rechnung macht. Wobei das wahrlich in der Theorie auch noch im Mai passieren kann, um sicher zu sein, solltest du daher den Wetterbericht überprüfen.

 

Tomaten im Garten anpflanzen: Nicht zu viel Gießen!

 

Ein enorm wichtiger Tipp ist, dass du die Tomatenpflanzen besser nicht mit Wasser zuschütten solltest. Viele Beginner der Gartenleidenschaft sind der Ansicht, dass sie ihrem Grün damit eine Freude machen. Dabei ist es für Tomaten definitiv besser, wenn sie nicht im übertriebenen Maße gegossen werden. Wichtig ist, dass der Boden für die Tomatenpflanzen bestenfalls nährreich wird. Auf diese Weise schaffst du die ideale Grundlage für den eigenen Tomatentraum.

 

Außerdem habe ich die Erfahrung gemacht, dass Sonne für die Tomaten wahrlich sehr wichtig ist. An sonnenreichen Plätzen werden die Tomaten mit hoher Wahrscheinlichkeit am besten gedeihen. Wobei ich diesbezüglich in der Tat auch nichts versprechen kann. Allerdings ist mir aufgefallen, dass Tomatenstauden an sonnigen Plätzen die mit Abstand beste Figur machen. Am besten probierst du das jedoch auch selber einmal aus. Tomaten im eigenen Garten anzubauen ist weitaus weniger kompliziert, als wie du es vielleicht vorher angenommen hast.

 

Auf jeden Fall hoffe ich sehr, dass dir dieser Pflanzenratgeber dabei geholfen hat, deinen grünen Daumen noch zu verbessern. Selbstversorgung ist in der Tat ein spannendes Feld, soviel steht in meinen Augen einfach fest. Ich wünsche dir viel Erfolg für deine Tomatenstauden! Es kann ein wenig dauern, bis du die ersten, wahrlich saftigen Tomaten ernten können wirst. Doch die investierte Zeit lohnt sich meiner Ansicht nach auf jeden Fall! Denn nur wenn du weiter und weiter übst, kannst du dafür sorgen, deine Gärtner-Fähigkeiten ständig zu verbessern. So viel zum Thema Tomaten im Garten anpflanzen. Auf dass der grüne Daumen mit dir ist!

 

Themennahe Beiträge

 

Außenanlage planen

Gartengestaltung für kleine Gärten